Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
   
   
   

50 Jahre TSV Ulfegrund (unter Zeitschriften)



   
   

Online  

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

   
kachelmannwetter.com
   

1. Mannschaft

Gruppenliga
Sonntag 11.11.18  14:30
SG HNU I - OSC Vellmar II
Spielort: Ulfen

   

2. Mannschaft

Kreisliga B
Sonntag 11.11.18  12:45 Uhr
SG HNU II - BSA II
Spielort: Ulfen

   

3. Mannschaft

Kreisliga C
Sonntag
SG HNU III
Spielort: Winterpause

   

Jugendspielgemeinschaft Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund

 

 

Bist Du auch ein Fußballtalent und   

hast Du Lust in einem Verein Fussball zu spielen ???

 

 

Wir die Jugendspielgemeinschaft Herleshausen / Nesselröden / Ulfegrund

bilden Fußballtalente in allen Altersklassen von der Bambini Mannschaft (ab 4 Jahre)

über die F –Jugend , E-Jugend , D- Jugend , C- Jugend , B- Jugend bis hin zur A- Jugend

aus. Alle Mannschaften sind in der Kreisliga des Werra- Meissner- Kreises im Spielbetrieb

gemeldet.   

 

Habt Ihr Interesse ???  Einfach mal zum Training kommen und mitmachen.

Bei uns kann jeder, egal ob aus Hessen oder Thüringen das Fußballspielen erlernen.

Auch Mädchen sind herzlich willkommen.

 

Weitere Infos sind bei den einzelnen Jugendbetreuern / Trainern unter :

 

 Bambini  (  ab 4  Jahre )                                =  Achim Wilutzky           Tel.: 05654 - 355

 F – Jugend  ( Jahrgang  2006 + 2007 )       =  Gerhard Biehl              Tel.: 05654 – 92 34 95

 E – Jugend  ( Jahrgang 2004 + 2005 )        =  Thomas Wanka / Andreas Hartmann   Tel.: 05654 - 92 21 23

 D-Jugend  ( Jahrgang 2002 + 2003 )          =  Oliver Wöll / Dietmar Janus                     Tel.: 05654 - 92 36 98  

 C- Jugend  ( Jahrgang 2000 + 2001 )         =  Andreas Braun             Tel.: 05654 - 718

 B-Jugend  ( Jahrgang  1998 + 1999 )         =  Gerhard Biehl              Tel.: 05654 – 92 34 95

 A-Jugend  ( Jahrgang  1996 + 1997 )         =  Matthias Biehl             Tel.: 05654 – 822

 

 oder unter:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

zu erfragen.          

 

 

Jahresrückblick Saison 2015/2016

der H/N/U Fußball  Jugend

 

Allgemeines

Die JSG H/N/U hat im laufenden Spielbetrieb 1 Bambini-, 1 F-Jugend-, 1 E-Jugend-,

2 D-Jugend- und 1 B- Jugendmannschaft gemeldet.

Im  A-Jugendbereich mussten wir,  wegen Spielermangel, die Jugendspielgemeinschaft erweitern. Die JSG Sontra / Wichmannshausen ist hier unser Partner.

 

Bis auf die F-und D-Juniorenjahrgängeist bei allen Mannschaften der demographische Wandel stark zu spüren.

Ebenfalls werden von größeren Vereinen, aufgrund sportlicher Perspektiven, 

auch immer wieder Talente abgeworben.

 

Alle Mannschaften spielen mit unterschiedlichen Erfolgen in den Kreisligen.

Durch die räumliche Entfernung ist dies aber mit erheblichen Problemen behaftet.

 

Diverse Jahresabschlussfeiern sowie Sommerfeste etc. gehören selbstverständlich zum Jahresprogramm.

 

Des Weiteren wurde für alle Kinder und Jugendlichen, zu einem geringen Eigenanteil, ein Trainingsanzug und T-Shirt angeschafft.

Dass wir mit unseren bescheidenen Mitteln diese Veranstaltungen und Anschaffungen stemmen konnten ist schon erstaunlich.

Möglich war dies nur, weil die Eltern auf jegliches Fahrgeld verzichten.

Gleichzeitig fanden wir auch in diesem Jahr einige Sponsoren. Namentlich zu erwähnen sind besonders die Fa. Neuendorf aus Sontra und Auto-Hartmann-Eschwege.

 

Erwähnen möchte der Verfasser aber auch, dass die Betreuer aller Mannschaften auf eine Vergütung, egal in welcher Form, verzichten.

 

Folgende Betreuer/Trainer sind derzeit bei der JSG H/N ehrenamtlich tätig: Gerhard Biehl, Matthias Biehl, Andreas Braun, Michel Etienne, Andreas Hartmann, Dietmar Janus, Ralf Schwanz, Achim Wilutzky, Oliver Wöll, Jugendleiter ist Burkhardt Gonnermann.

 

Alle Kinder und Jugendliche, der Jugendspielgemeinschaft Herleshausen / Nesselröden / Ulfegrund, möchten sich noch einmal bei allen Sponsoren recht herzlich bedanken.

 

 

 

G-Junioren (Bambini)

 

Nach dem großen Bambini-Boom im Sommer 2014 – mehrmals um die 20 Kinder im Training – normalisierte sich die Situation in 2015 dann wieder. Unterschiedliche Gründe(Umzug, Krankheit, zu jung angefangen etc.) bremsten den Aufschwung. Die Hallenkreisrunde führte die Jüngsten im Februar und März nach Witzenhausen, Hessisch-Lichtenau und Eschwege. Dabei reichte die geringe Spieleranzahl gerade so aus, um spielfähig zu sein.

Für die Mannschaft war es dann ein ganz besonderer Glücksfall, als eines Tages vier Kinder aus Thüringen beim Training auftauchten und ab diesem Tag kein solches mehr versäumten. Philip aus Göringen, Theo aus Neuenhof, Lio aus Hörschel und Lenny aus Stedtfeld kamen gerne auf die andere Werraseite und sorgten dafür, dass zur Feldserie immer genug Spieler zur Verfügung standen. Eschwege, Oetmannshausen, Waldkappel, Eltmannshausen und das eigene Turnier in Herleshausen hießen die Stationen der Kreisrunde, bei denen man den anderen Teams auf Augenhöhe (und manchmal knapp darunter) begegnete, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln, wie immer ohne die Ergebnisse in den Vordergrund zu stellen.

Ein Freundschaftsspiel in Ütteroda brachte neue heimatkundliche Erkenntnisse – wer war jemals auf diesem Sportplatz in Thüringen, gleich oberhalb von Krauthausen, der näher an Herleshausen liegt als etwa der Platz in Ulfen …? Die Spiele mit Bambinis und F-Jugend dort waren ein schönes Erlebnis.

Beim Jubiläumsturnier in Creuzburg stellte man sich weiteren thüringischen Gegnern und konnte als kleinstes Team auf einem viel zu großen Feld mit einem 3. Platz überzeugen. Als ein Höhepunkt geht auch der Big-Mäc-Cup in Oberhone in die Annalen ein. Nach einem gewonnenen 9-Meter-Schießen im Viertelfinale gegen eine favorisierte Mannschaft landete man schließlich auf Platz 4. Die Teams aus Eschwege und Reichensachsen erwiesen sich einmal mehr als eine Nummer zu groß. Gerade am Beispiel SV 07 Eschwege  erkennt man aber auch die positive Entwicklung des Jahres: Lagen zu Saisonbeginn im Herbst 2014 die Niederlagen oft noch bei vier bis sechs Gegentoren, so musste man sich in Oberhone beim Spiel um Platz 3 nach guter Gegenwehr nur noch mit 0:1 geschlagen geben.

 

Zum Saisonabschluss schmeckte einmal mehr die Liese-Pizza, frisch aus Ulfen auf den Herleshäuser Sportplatz geholt. Ein Dankeschön geht an Trainer-Vertreter Michael Schneider (Ulfen) und an die Eltern der Spieler u.a. für ihren Einsatz beim eigenen Turnier in Herleshausen. Folgende Bambinis waren dabei: Manuel Berger, Leonhard Böckmann, Lars Boschen, Philip Erdmann, Tom Führer, Emma Gisselmann, Lenny Heller, LioLeischner, Luis Meyer, Konrad Müller, Tom-Rock Rolicz, Linus Schneider, Leander Schulze, Theo Weghenkel und Klara Wilutzky.

Neun Kinder verließen den Bambini-Kader im Sommer zur F-Jugend. Die verbliebenen fünf bis sechs Spieler reichten nicht aus, um im September bereits wieder ins Spielgeschehen einzugreifen. Einmal wöchentlich wurde weiter trainiert. Im November konnte man dann einmal zur Hallenrunde antreten. In Großalmerode standen drei knappe Niederlagen einem Sieg gegenüber. Auch mit einem kleinen Kader macht dies Hoffnung auf einen erfreulichen Saisonverlauf. Das traditionelle Mandarinen-Schießen beendete am letzten 15er Trainingsabend das Jahresgeschehen.

Aktuell umfasst der Bambini-Kader sieben Jungs und zwei Mädels, die im Eifer den männlichen Kickern aber kein bisschen nachstehen. Um die nahe Zukunft muss man sich aber Sorgen machen. Der jüngere Jahrgang ist fast gar nicht mehr vorhanden. Deshalb: Interesse am Fußball? Kinder ab vier Jahren werden bei der JSG H/N/U freudig begrüßt und beschäftigt - sportlich, versteht sich. Einfach mal dienstags um 17.30 Uhr in die Herleshäuser TSV-Turnhalle kommen oder Kontakt mit dem Trainer aufnehmen.

Trainer und Betreuer: Achim Wilutzky

 

 

 

F-Jugend

 

Die F-Jugend bestreitet nur Freundschaftsspiele und der Kader umfasst 23 Spielerinnen und Spieler (1 Mädchen). Genug um später einmal erfolgreich eine Großfeldmannschaft stellen zu können. Erfreulich dass 4 Spieler von Nachbargemeinden, aus Thüringen kommen und wir diese  als Spieler dazu gewinnen konnten.

Trainer und Betreuer war im Sommer bei Serienbeginn Gerhard Biehl. Achim Wilutzky Betreuer und Trainer der G-Junioren (Bambini) unterstützte ihn bei den Trainingseinheiten.

In der  Freiluftrunde von September bis Oktober hätten eigentlich zwei Mannschaften gemeldet werden müssen. Aufgrund eines fehlenden Betreuers nahm aber leider nur eine Mannschaft am Spielbetrieb teil. Es wurde gemischt und an den Wochenenden spielten abwechselnd  alle Spieler. Die F- Jugend erreichte beachtliche Erfolge. Es mussten aber auch einige, teilweise hohe Niederlagen eingesteckt werden. Die  Kinder sollen noch nicht unter Leistungsdruck spielen und deshalb werden im F-Jugendbereich keine Ergebnisse mitgeteilt.

In der Hallenrunde wurden dann zwei Mannschaften gemeldet. Hierbei trafen die H/N/U  F I -Jugend-Kicker auf die starken Teams des Kreises. Dort konnten sie gut mithalten,

teilweise agierten sie sehr gut.

Die F II- Jugend, betreut von Achim Wilutzky, überraschte mit tollen Ergebnissen. Bei allen Hallenturnieren wurde sich  sehr achtbar geschlagen.

Die Trainer loben den schon teilweise, technisch versierten Fußball der F-Jugendlichen.

Es sind einige Talente zu sehen. Namen zu nennen wäre aber zu früh.

 

Sollte der Trainingsfleiß weiterhin so anhalten wird auch dieser Jahrgang 

unsere Farben im Kreis erfolgreich vertreten.

Es muss aber noch einmal erwähnt werden, dass gerade im Jugendbereich  immer wenige Trainer bzw. Betreuer sich finden.

Oft stand für 22 F-Jugendkinder nur ein Trainer zur Verfügung.

Gerade im unteren Bereich ist das zu wenig. Als positives Beispiel ist die Betreuung der

D-Jugendlichen, durch engagierte Betreuer, zu nennen.

 

Will man auch weiterhin erfolgreichen Fußball im Seniorenbereich sehen, muss sich hier dringend etwas ändern. Im Gegenteil der Fußball in seiner jetzigen Form wäre gefährdet.

 

 

Folgende Spieler wurden eingesetzt:

 

Jahrgang 2007:

 

Mathis Achler, Connor Beez, Henryk Böckmann, Jannik Ebel, Elias ElFassi, Louis Jäckel,

Pascal Kämpf, Amin Omerovic, Silas Rimbach, Aaron Schwanz, Adrian Schulze,

Ida Wilutzky

           

Jahrgang 2008:

 

Lars Boschen, Philip Erdmann, Tom Führer, Lenny Heller, Hannes Hendl , 

Lio Linus Leischner, Konrad Müller, Tom-Rock Rolicz, Linus Schneider, Daniel Stüber,

Theo Weghenkel,

 

Trainer und Betreuer: Gerhard Biehl u. Achim Wilutzky

 

E-Jugend

 

Nach einer spektakulären Aufholjagd und  tollen Leistungen in der zweiten Saisonhälfte 2014/15 errangen wir die verdiente Meisterschaft.

Anfang September starteten wir in die neue Saison 2015/2016.                                       

Zur  Zeit haben wir in der E-Jugend eine Mannschaftsstärke von 13 Kindern.                 

Die  Trainingsbeteiligung  pro Trainingstag  liegt im Schnitt bei  ca  5-7 Kindern.                                                 

Zum Kader gehören : Leah Achler, Lea-Marie Boettcher, Marcel Berger, Bernhard Böckmann, Moritz Hesse, Felix Janus, Nico Siebert, Moritz Wanka  sowie aus der F-Jugend gekommenenBela Bayer, Florian Bergmann, Paul Mayer, Jan Niebling und Justus Müller.

Beachtenswert zu erwähnen ist, das sich auch der jüngere Jahrgang vom Leistungsniveau nahtlos eingefügt hat. Welches Potential in den Kids steckt lässt sich bereits daran erkennen, dass Spieler des älteren Jahrgangs wie z.B. Nico Siebert oder Marcel Berger seit Saisonbeginn schon bei der D-Jugend mitspielen und auch da Leistungstechnisch zum oberen Drittel zählen.                                                                                          

Des Weiteren haben es vereinzelte Spieler in der Vorrunde geschafft in den Blickpunkt des DFB Stützpunktes zu rücken.

Meisterschaft

Nach den ersten 2 Wochen Training starteten wir zum Auftakt in die Saison beim letztjährigen Kreisligameister der JSG FSA Wanfried. Dieser wurde überraschend klar aber verdient mit 6:0 geschlagen.                        

Danach folgte ein 6:3 gegen die JSG Witzenhausen.Am 3. Spieltag gab es das erste richtige Kräfte messen. Gegen einen sehr spielstarken Gegner,dem SSV Witzenhausen, errang unsere Truppe in einem intensiven Spiel ein 3:3. Am 4.Spieltag kam es dann zum Derby gegen die JSG Sontra. Nach dieser kämpferisch sehr starken und eindrucksvollen Leistung (weil man nur einen Auswechselspieler hatte) ging man mit 4:2 als Sieger vom Platz.          

Es folgten ein 18:0 Kantersieg beim FC Großalmerode sowie ein 5:1 Sieg gegen die JSG Meißnerland.  Am letzten Spieltag im Jahr 2015 (da die Spiele gegen Reichensachsen und Eschwege abgesagt werden mussten) gab es dann die erste Niederlage für unsere Kicker. In einem sehr emotionalen Spiel  verlor man nach großem Kampf am Ende durch eine Fehlentscheidung mit 5:4 bei der JSG BSA.       

                                                                      

Somit belegt die Mannschaft,mit 2 Spielen weniger, 16 Punkten und einem Torverhältnis von 46:14 Toren derzeit den 4. Tabellenplatz

 

 

Pokal

Im Pokal musste man erst in der zweiten Runde ins Geschehen eingreifen. Gegner war der jüngere Jahrgang der JSG Sontra. Dieses Spiel gewann man souverän mit 9:1 sodass man nun im Viertelfinale am 26.04.2016 zu Hause auf die Mannschaft der JSG Meißnerland trifft.

Hallenkreismeisterschaft 2015/2016

Auch in der Halle zeigten die Kids bisher eine prima Leistung. Nach zwei Vorrundenturnieren setzte man sich souverän mit 20 Punkten und einem Torverhältnis von 37:6 durch und Qualifizierte sich als Gruppenerster für die Zwischenrunde die am 23.01.2016 in Röhrda stattfindet.

Highlight des Jahres

Als Highlight des Jahres (neben der Meisterschaft) ist wohl für unseren älteren Jahrgang  sowie Eltern /Betreuer das Hallenturnier der SG Wildeck zu erwähnen, wo man sich mit den Bundesliga-Nachwuchsmannschaften wie z.B. vom FSV Mainz, VFL Wolfsburg oder Schalke 04 messen konnte. Leider schied man schon am ersten Turniertag aus sodass für den zweiten Tag nur die Zuschauerrolle blieb.

Ein herzliches Danke richte ich an dieser Stelle an alle Beteiligten Betreuern, Helfern und natürlich Eltern die mich bis hierher wahnsinnig unterstützt haben und mir mit Rat und Tat zur Seite standen.

Trainer u. Betreuer: Ralf Schwanz

 

D-Jugend

Für die Serie2015/2016 konnten wir imD-Jugend Bereich, trotz demographischem Wandel,erstmals mitz wei Mannschaften und insgesamt 23 Kindern(20 Jungs und 3 Mädels)in die Serie starten.Glücklicherweise konnten wir mit Andy Hartmann und Michel Etienne zwei weitere engagierte und kompetente Betreuer für die D Jugend gewinnen.DasTraining findet sowohl draußen als auch in der Halle zweimal pro Woche statt (abwechselnd in Ulfen und Herleshausen).Die Heimspiele bestreiten wir aufgrund der Atmosphäre neuerdings in Ulfen.

 

Eine D9 Mannschaft wurde in der Kreisliga gemeldet. in der Kreisklasse wurde eine D7

gemeldet.Mit Hendrik König konnte ein ehemaliger JSGHNU Spieler wiede als Neuzugang präsentiert werden.

 

Nach den ersten Trainingseinheiten,die sehr gut besucht wurden(durchschnittlichca.20Kinder),erfolgte die Einteilung entsprechend den gezeigten Leistungen in die beiden Mannschaften.

 

Die D9 Mannschaft gab zu Beginn leichtfertig zwei sicher geglaubte Siege gegen vermeintlich schwächere Gegner aus der Hand.Leider waren zu Beginn der Serie einige Leistungsträger verletzt, so dass die D1 in den ersten Spielen mit bis zu drei E-Jugendlichen in der Startformation begann(Marcel Berger,Niko Siebert,Moritz Hesse).An dieser Stelle ein Dankeschön an Ralf Schwanz, der uns immerwieder personell geholfen hat.Die E­-Jugendlichen haben in dieser Zeit tollen Einsatz gezeigt,wobei Marcel Berger sogar fast jedes Spiel bestritten hat.

Nachdem die verletzten Führungsspieler wieder ins Geschehen eingreifen konnten, haben

wir gesehen,was für Potenzial in dieser Mannschaft steckt. So wurde in Ulfen, vor

grandioser Kulisse, der bis dato unangefochtene und ungeschlagene Spitzenreiter(4Spiele,4Siegemit37:1Toren),die LG Lossetal Lichtenau, mit 2:1 verdient niedergekämpft. Nur einen Spieltag später stand das Spitzenspielgegen FSA auf dem Programm. Nacheiner 2:0 Führung wurden unsere Jungs leider einwenig nervös und kassierten in der Nachspielzeit noch das unglückliche 2:2. Hätten wir dieses Spiel gewonnen so wären wir sogar Tabellenerster geworden.So erreichten wir einen hervorragenden dritten Platz (2 Punkte Rückstand auf Platz1)in der Abschlusstabelle ohne ein einziges Spiel verloren zu haben.

 

Die D7 Mannschaft rekrutiert sich überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang und musste in manchem Spiel noch Lehrgeld zahlen. Allerdings gabes z.B.so gar einen 1:0 Erfolg gegen Reichensachsen. Hier machte sich der Einsatz von einzelnen Spielern der D9 positiv bemerkbar.Trainer Michel Etienne engagiert sich hier unermüdlich und hat noch keine einzige Trainingseinheit verpasst.

 

Für die Hallenrunde haben wir ebenfalls zwei Mannschaften gemeldet,die derzeit

in der Zwischenrunde spielt.

 

Positv ist in diesem Jahr das Engagement der Eltern hervorzuheben, die bei den Heimspielen teilweise mehr als hundert Würstchen und mehrere Kuchen sowie Getränke verkauft haben.Aus diesem Erlös haben wir für die Winterzeit einige Events geplant.

Besonders die Beschaffung von neuen Trikots und 15 Trainingsbällen durch Andy Hartmann sowie von neuen Regenjacken (gesponsert durch Fa.Neuendort Sontra)hat bei den Kids zu großer Freude geführt.

 

Es ist auch erfreulich, dass mittlerweile sogar Spieler von anderen JSGs bei uns spielen möchten, ohne von uns explizit angesprochen wurden zu sein. Unsere gute Jugendarbeit spricht sich scheinbar herum.

 

Fazit:Trainingsfleiß und Einsatzwille stimmen. Besonders gegen spielstarke Gegner haben unsere Jungs und Mädels gezeigt welches Potenzial in dieser Truppe steckt.

 

Viele Spieler haben das Potenzialin 6-7 Jahren im Seniorenbereich der SGHNU eine tragende Rolle zu spielen.

 

Einen besonderen Dank möchten wir Betreuer, an JuergenGoth und Horst Gerlach vom TSV Ulfegrund richten, die uns bei Heimspielen beim Platzaufbau stets tatkräftig unterstützt haben.

 

Trainer und Betreuer: Michel Etienne, Andreas Hartmann, Dietmar Janus und

 Oliver Wöll

 

C-Jugend:

 

Die  C-Junioren mussten sich an einige Neuheiten gewöhnen

 

Hieß es doch im Mai noch wir können eine eigene C- Jugend von der JSG H/N/U für die Kreisliga Saison 2015 / 2016 melden, so mussten man doch Anfang August diese  Aussage zurücknehmen. Da der Gedanke von Erfolg und Kariere bei den Spielern Einzug hielt und auch andere Fußballvereine dieses ausnutzten, wechselten einige Spieler zu anderen Vereinen über. Dieses bedeutete für unsere C-Jugend, bei einer Mannschaftsstärke von nur 9 Spielern, dass keine Spielmeldung im Werra-Meissner-Kreis erfolgen wird.  Zum Glück fand man  jedoch einen Partner aus Richelsdorf, die SG Wildeck e.V. war bereit unsere Spieler im Zweitspielrecht aufzunehmen und somit in ihre Mannschaft zu integrieren.

Diese Lösung war sicherlich eine gute Idee, da die C-Jugend der SG Wildeck e.V. in die Gruppenliga Region Fulda aufstieg und unsere Spieler die einmalige Chance bekamen höherklassig zu Spielen.

 

Zu Beginn waren alle unserer Spieler mit Euphorie dabei und man ging geschlossen als Mannschaft nach Richelsdorf zum Training. Auch H/N/U Trainer Andreas Braun trat in das Trainer- und  Betreuerteam der SG Wildeck ein und unterstütze somit das Zusammenwachsen der Mannschaften. Doch schnell mussten unsere Spieler  feststellen, dass das Training härter und auch der Umgangston in Richelsdorf strenger war als in Herleshausen. Diese Erfahrung fanden einige Spieler von unserer JSG H/N/U nicht so toll und so kam es, dass Mitte August beim Trainingslager in Richelsdorf am Sportplatz nur 3 Spieler aus Herleshausen noch teilnahmen. Dieses Trainingslager sollte extra ein kennenlernen Wochenende für alle Spieler sein. Es war aber auch gleichzeitig das „Aus“ für einige Spieler der JSG H/N/U.

Nur Niklas Wittich, Jonas Jürjens und Anton Braun blieben weiterhin mit Ehrgeiz bei der Sache und schafften es sich einen Stammplatz bei der SG Wildeck e.V. zu erspielen.

 

Damit jedoch alle Spieler aktiv im Verein und in der Jugendspielgemeinschaft H/N/U blieben und auch weiterhin Fußball spielen und trainieren konnten, bot man den Spielern an , in der B-Jugend bzw. in der  D- Jugend von Herleshausen zu trainieren.

Dieses wurde von den Spielern gerne angenommen. Ebenso wurde in den Wintermonaten wöchentlich ein Extra Training der C-Jugend H/N/U in Ulfen in der Sporthalle abgehalten.

Auch wenn die Teilnahme hierbei teilweise nur bei 3 Spieler war !!!

Folgende Spieler sind zurzeit in der C-Jugend und werden unterschiedlich eingesetzt: 

 

Gabriel Dunkelberg    à  Training und spielt in der B-Jugend von H/N/U

Tina Schweitzer                     à  Training und spielt in der B-Jugend von H/N/U

 

 

Kevin Schneider                    à  Training bei der D- Jugend von H/N/U

Tristan Ellenberger     à  Training bei der D- Jugend von H/N/U

Jan Hendrik Schaadt à  Training bei der D- Jugend von H/N/U

Felix Deist                              à  Training bei der D- Jugend von H/N/U

 

Niklas Wittich             à  Stammspieler mit Zweitspielrecht bei SG Wildeck e.V.

Jonas Jürjens             à  Stammspieler mit Zweitspielrecht bei SG Wildeck e.V.

Anton Braun                           à  Stammspieler mit Zweitspielrecht bei SG Wildeck e.V.

 

Tom Leon Fries                      à  nur teilweise Training bei der B-Jugend  

David Buchenau                    à  nur teilweise Training bei der D-Jugend 

 

 

Leider gab es bei der C-Jugend von H/N/U keine Teilnahme an Hallenturniere und Freundschaftsspielen, so dass man für die nächste Saison nur hoffen kann,

wieder ein eigene  C-Jugend von der JSG H/N/U stellen zu können.

 

Betreuer: Andreas Braun

 

 

B-Jugend

 

In der diesjährigen Spielserie bilden die Jahrgänge 1999 und 2000 die B-Jugend.

Trainer und Betreuer ist in dieser Spielserie Gerhard Biehl.

 

Der sehr dünne Kader der B-Jugend umfasst nur 16 Spieler und man spielt in der Kreisliga. Es kam immer wieder zu Aufstellungsschwierigkeiten.

Aufgrund Spielerabgabe an die A-Jugend und Verletzungen konnte man nie in Bestbesetzung spielen, was sich am Ende negativ auswirkte.

 

Zum Aufgebot gehören mit Tina Schweitzer (die jüngste und einzige Mädchen) sowie Gabriel Dunkelberg zwei C-Jugendliche. Mit Konstantin Fey (aus Lauchröden) sowie Nils Wudi (aus Herda) kamen zwei Jugendliche aus Thüringen zu uns. Des Weiteren spielt ein Asylsuchender, aus Syrien (OmranAlhallak), bei uns. Ohne diese fünf Spieler hätten wir keine B-Jugend melden können.

 

Es gibt im gesamten Werra –Meißner Kreis, in der C-Jugend  8 Mannschaften, in B-Jugend  10 Mannschaften und in der A-Jugend nur noch 9 Mannschaften. Die Spielgemeinschaften werden immer Größer. Sicherlich sind die Geburtenrückgänge ein Grund. Aber viele Vereine gehen nur noch nach dem Erfolgsprinzip. Auf den Zusammenschluss folgt der Zusammenschluss. Des Weiteren werden die wenigen Talente der „Kleinen Vereine“ auch noch abgeworben. Ein Beispiel: Der Jugend Förderverein Werra-Meißner ESW besteht aus folgende Vereine: Eschwege 07, Adler Weidenhausen, SG Germerode, SG Abterode/Eltmannshausen. Es spielen in diesen JSG nur noch gute bis sehr gute Spieler. Unter dem „Deckmäntelchen“ Jugendförderung werden früh junge, talentierte Spieler abgeworben und so erspart man sich im Seniorenbereich die Ablösesummen.

 

Unsere B-Jugend wird im Kreis keine Spitzenmannschaft sein, aber dass sie es besser kann, und eventuell auch  mithalten kann, zeigte sie schon. Bei sechs Spielen erreichte man  ein Remis, musste aber  fünf Niederlagen einstecken. Leider waren einige davon sehr hoch.

 

Die eigentliche Enttäuschung folgte dann aber in der Hallenrunde. Hier hatte sich Trainer Gerhard Biehl mehr ausgerechnet. Sicherlich wurde man in der Halle in einer sehr starken Gruppe gelost. Neben den zwei führenden Mannschaften im Feld, bekam man es auch noch mit zwei Gruppenligisten zu tun.

Aber das Ausscheiden, in der Vorrunde, hätte vermieden werden können. Neben den absoluten Willen zum Sieg haben etliche Absagen zum frühzeitigen Ausscheiden geführt.

 

Sicherlich sind die 15.- und 16. jährigen schwierig zu Händeln aber ich muss feststellen,

dass die Spieler im Großen und Ganzen sehr diszipliniert sind. Besonders bin ich als Trainer vom Trainingsfleiß erfreut. Im Training sind  im Schnitt 12 Spieler anwesend. Sollte der Trainingsfleiß weiterhin so anhalten, wird auch dieser Jahrgang in der Rückrunde Erfolge erzielen.

 

 

Aufgebot: Valentin Adam, OmranAlhallak, Tim Biehl, Kevin Börner, Jeremia Dudeck, Konstantin Fey, Erik Greiner, Kevin Hartig, Moritz Janus, Gabriel Dunkelberg, Moritz Reinhardt, Tina Schweitzer, Benjamin Schmidt, Nils Schönrock, Jonas Stück, Florian Wagner, Nils Wudi,

 

 

A-Jugend:

Im  A-Jugendbereich mussten wir,  wegen Spielermangel, die Jugendspielgemeinschaft erweitern. Die JSG Sontra / Wichmannshausen ist hier unser Partner.

Der gesamte Sportkreis Werra-Meißner hat nur noch neun A-Jugendmannschaften und von diesen spielen zwei im Bezirk. Aufgrund der räumlichen Entfernungen und auch auf Wunsch unserseits wurden wir in den Sportkreis Hersfeld/Rotenburg angesiedelt.

Die restlichen sechs Mannschaften, des Werra-Meißner Kreises, wurden dem Sportkreis Kassel zugewiesen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten einige Siege errungen werden.

In der Hallenrunde war in der Vorrunde leider schon Schluß.

 

Trainer und Betreuer: Matthias Biehl

 

Jugendspielgemeinschaft

Herleshausen / Nesselröden / Ulfegrund

Jubel bei den Jugendspielern der JSG H/N/U: Die gesamte Jugendabteilung wurde mit einem neuen Adidas-Trainingsanzug und einem passenden T-Shirt ausgestattet. Im Februar fand die Übergabe der Bekleidung in der Sporthalle in Ulfen statt. Alle Mannschaften von den G-Junioren bis zu den A-Jugendlichen konnten sich über die neuen Trainingsutensilien freuen. Dabei musste von den rund 120 Kindern und Jugendlichen nur ein geringer Eigenanteil aufgebracht werden. Ohne finanzielle Unterstützung durch die Partner der JSG wäre das Projekt nicht möglich gewesen. Deshalb möchten sich die H/N/U-Jugendbetreuer bei allen Sponsoren, insbesondere bei Auto-Hartmann Eschwege, herzlich bedanken. Man verbindet den Dank mit dem Versprechen, sich weiterhin für die Entwicklung des Jugendfußballs in Herleshausen, Ulfen und Umgebung einzusetzen. Seit immerhin 28 Jahren macht man das schließlich ganz ordentlich.

                 

   
© TSV Ulfegrund 1964 e.V.